Wappen des Kurkölnischen Sauerlandes

(H)Franziska Seibertz, 1855

(H)Winterberg

(H)Gabelkreuz in Scharfenberg

(H)Wocklum

(H)Krippe auf Schloß Melschede

(H)Arnsberg

(H)Waldskulpturenweg

(H)Hof in Kirchveischede

(H)Fluß

(H)Herbstwald

(H)Mitgliederversammlung-Schloß Amecke

Platt
 

Sau ändert iärk de Tieen

Schwalwen Affscheud

Uese Bullerduik

Ohne Tante Dora

Iut’m Suerlanne

De Pottkremer

De nigge Strom

De Sänger von Rodlingsen

Duorpkind Gedicht

Summer

Bettgen

Moren vä ve Roggen mäggen

Hahnen-Balz

Dai Wiärhhahne

Hoame, loaw Hoame

Wille Raisen Lied

Iek

Ut d’r Schaultid

Poskevatter Lehmann

Hilligentracht Fellerprozession

Trillertanz in Attendorn

Kattfiller

Josefa Hoffmann







Die Warsteiner Heimatdichterin Josefa Hoffmann
1901-1987




“Plattdeutsch ist mehr als nur eine "Mundart" - Platt ist Lebensart, Weltanschauung und vermag in deutlichen Worten zu sagen, um was es geht.”

Sauerland Nr. 4/1999 von Dr. Werner Beckmann

SCHWALWEN-AFFSCHEUD
von Josefa Hoffmann


Uese Schwalwen, schlank un schoin
Sittet oppem Droht buineun,
Im schwatten Frack, de Weste witt
Seiht se iut biun Hindemith.

Un de große Kinnerschar
Richtet siek noo Schwalwenvaar:
"Quickel-quackel- Wind un Riägen!

Kenne Fleige un kenn Piärd
Hui näö batt te seiken härt!
Quickel-quackel, lott ues reisen!"

Säo Herr Musikus im Frack!
Un alle süngen "Hackemack",
Dann floagen se, heidiheida,
Met Sack un Pack noo Afrika.


Schwalben


SHB Logo-1   Vorstand    Geschichte    Schwerpunkte   Termine    Zeitschrift Aktuell    Zeitschrift Archiv    News    Fotos    Kontakt    Links  Gästebuch